Die Honigbiene, das unbekannte Wesen!

Haben Sie das schon Gewusst?

Daten, Zahlen und Fakten rund um die Biene, Honig und Produktion.

Die technischen Daten
Die technischen Daten

Die Biene

  • Bienen gehören zu den ältesten Lebewesen überhaupt: Sie leben vermutlich schon seit 100 Millionen Jahren auf der Erde!
  • Es gibt weltweit über 30.000 Bienenarten.
  • In Europa sind ca. 1300 Bienenarten beheimatet.
  • Honigbienen leben in Völkern zwischen 10.000 und 80.000 Bienen.
  • Ein Volk besteht aus Arbeiterinnen und Drohnen sowie 1 Königin.
  • Die Temperatur im Bienenstock beträgt rd. 35°C, auch im Winter, und wird durch „kuscheln“ erzeugt und gehalten.
  • Die Nahrung der Bienen sind Nektar und Pollen von Blüten sowie Honigtau von Blattläusen.
  • Ein Bienenvolk benötigt etwa 50 – 80 kg Honig zur eigenen Ernährung.
  • Die Biene ist zwar super-fleißig, aber dennoch – je nach Einsatz – schläft sie bis zu 8 Stunden pro Tag.
  • Bienen sehen Farben im Ultraviolett-Bereich, dafür können sie aber nicht die Farbe Rot erkennen.
  • Bienen besitzen 170 verschiedene Geruchsrezeptoren.
  • Die Arbeiterinnen sammeln das Futter, kümmern sich um die Larven, produzieren Wachs und Waben, halten den Bienenstock sauber und verteidigen ihn.
  • Eine Biene legt in ihrem Leben rund 8000 km zurück.
  • In 2 Minuten fliegt 1 Biene 1 km.
  • Die Königin wird von den Arbeiterinnen mit Gelée royale gefüttert.
  • Drohnen haben keinen Stachel. Sie befruchten die Eier der Königin.
  • Eine Königin legt rd. 1500 Eier pro Tag, bis zu 2.000.000 in ihrem Leben.
  • Zwischen 75 und 95% der Pflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen.
  • Wer nicht allergisch ist, kann 20 Bienenstiche pro kg Körpergewicht
    aushalten. Bei einen Mensch mit 80 kg Gewicht wären das über 1.500
    Stiche.

Der Honig

  • Honig – das gesündeste in der Natur vorkommende Nahrungsmittel.
  • Die Zusammensetzung der Honigbestandteile macht den Honig so wertvoll. Bis zu 24 verschiedene Zuckerarten, über 100 verschiedene Aromastoffe, Aminosäuren, verschiedene Vitamine, Spurenelemente, Minerale und weitere Inhaltsstoffe sorgen für einen gesunden Mix. Die jeweilige Zusammensetzung variiert von den angeflogenen Blütensorten, Herkunftsland, Jahreszeit und Anteilen an Honigtau. Eines haben jedoch alle sortenreinen Honige gemeinsam: er ist gesund und schmeckt.
  • Honig ist „Bienenspucke“. Sammlerinnen saugen den Nektar oder den Honigtau mit ihrem Rüssel auf und transportieren diese in ihrer Honigblase in den Stock. Sie fügen dem unreifen Honig Enzyme bei. Im Stock würgen sie den Saft heraus, der dann von Stockbienen aufgenommen und eingelagert wird. Neben der Zugabe von Säuren und Enzymen wird der Saft auch zusehends eingedickt, bis der Wassergehalt unter 18 Prozent liegt.
  • Eine Biene fliegt ca. 10mal täglich aus und besucht dabei 250-300 Blüten, dabei transportiert eine Biene pro Flug ca. 0,05g Nektar.
  • 1 Liter Nektar ergibt dann ca. 500g Honig.
  • 1 kg Honig stellt die Lebensarbeit von 350 – 400 Bienen dar.
  • Für ein Kilo Honig werden drei bis fünf Millionen Blüten angeflogen. Dabei legt das Volk insgesamt ca. 100.000 Flugkilometer zurück.
  • Der Sammelradius eines Bienenvolks beträgt rund 3 Kilometer und die Bienen befliegen damit eine Fläche von rund 27 km².
  • Ein Bienenvolk bringt es während eines Jahres auf insgesamt bis zu 36 Millionen Flugkilometer. Das entspricht nicht weniger als 900 Erdumrundungen.
Nach Oben
1
  • Artikel hinzugefügt
1
Ihr Warenkorb
    Versand berechnen
    Versandkosten berechnen
    Rabatt Code anwenden
    Skip to content
    SiteLock